Sicher und Frei – der Online-Kurs für Dich und Dein inneres Kind

Mit ganz viel Liebe ist dieser sehr persönliche Online-Kurs für Dich entstanden.

Kennst Du das? Du fühlst Dich oft klein und verloren und es fällt Dir schwer, Dich von anderen abzugrenzen und ganz bei Dir zu bleiben… Dieser Kurs leitet Dich durch einen Prozess, um Dich aus emotionaler Abhängigkeit zu befreien und zu Deiner Kraft zurückzufinden.

Was bedeutet das? Ebenso real wie die äußere Welt ist für unser Gehirn, unsere Psyche und unseren Körper unsere “innere Welt”. Das sind all unsere Erinnerungen, inneren Stimmen und Bilder. 

In dieser inneren Welt sind noch die Spuren von all dem, was wir erlebt haben, und was uns von anderen über uns gesagt wurde. Ob wir in unserem Inneren einsame Kindanteile und abwertende Kritiker haben oder einen guten Ort und innere Helfer, beeinflusst unser gesamtes Lebensgefühl.

Mit diesem Kurs machst Du eine Reise zu Dir selbst, schenkst Deinem inneren Kind Sicherheit und befreist das Wilde in Dir!

Du lernst die primären Bedürfnisse Deines inneren Kindes auf dem Weg zum Erwachsenwerden kennen, wie es entsteht und wirkt. Dabei fokussieren wir auf die beiden Primärbedürfnisse Sicherheit und Freiheit/ Wachstum. Wir brauchen ein sicheres Fundament und daneben auch die Erlaubnis, uns entwickeln zu dürfen, wir selbst zu sein. Beides ist essenziell für das weitere Leben. Wurden wir im Stich gelassen, (emotional) vernachlässigt oder durften nicht so sein, wie wir sind, entstehen Anpassungs- und Überlebensstrategien, die verständlich, aber als Erwachsene hinderlich sind. Viele Schwierigkeiten im Erwachsenenleben folgen daraus, dass wir entweder zu wenig Sicherheit bekamen und/oder nicht in unserem eigenen Tempo und in die ureigene Richtung wachsen durften.

Das Schöne ist: sehr Vieles können wir “nachnähren”, wenn wir eine Beziehung zu unserem emotionalen Anteil, dem inneren Kind, aufbauen.

Mit inneren Reisen, Schreiben und Malen geben wir ihm das, was fehlt. Wir nutzen viele Techniken aus der Imaginationsarbeit und Traumatherapie. Ich begleite Dich mit Videos durch den gesamten Kurs.

Wann passt der Kurs für Dich?

  • wenn es Dir schwer fällt “bei Dir zu bleiben”, Du mehr Klarheit, Kraft und Selbstbewusstsein entwickeln willst
  • wenn Du einen liebevollen Umgang mit schwierigen Gefühlen, Ängsten und Einsamkeit suchst
  • wenn Dich die Arbeit mit dem inneren Kind anspricht
  • wenn Du die Innere-Kind-Arbeit kennenlernen möchtest oder schon kennst, aber vertiefen magst
  • wenn es Dir schwer fällt, nur aus Büchern zu lernen, und Du eine persönliche Anleitung möchtest (aber eine günstige Alternative zu Seminaren suchst)
  • oder wenn Du schon mit meinen Büchern arbeitest, das aber im Alltag vertiefen und ergänzen möchtest
  • wenn Du offen dafür bist, Dich mit Dir auseinanderzusetzen 

Was ist drin?

  • 6 Kapitel mit insgesamt 12 Videos:
  • Erklärungen, Hintergründe verstehen
  • Imaginationsreisen, Arbeit in der Innenwelt
  • ganz konkrete Hilfsmittel und Werkzeug für Deinen Alltag und schwierige Situationen
  • Meditationen
  • Schreibübungen zur Selbstreflexion
  • Kunsttherapeutische Übungen zur Vertiefung

 

  • dauerhafter Zugang, Du kannst den Kurs beginnen, wann Du möchtest und in Deinem eigenen Tempo gehen
  • Du bekommst direkt nach der Bestellung eine Email mit Deinen Zugangsdaten
  • Bearbeitungszeit für den ganzen Kurs: ca. 7 Stunden
    (Wobei es sich überwiegend um Werkzeuge handelt, die Du in Deinen Alltag integrieren und immer wieder anwenden kannst)

Schenk Dir den Kurs!

In diesem Kurs machst Du eine Reise zu Dir selbst, schenkst Deinem inneren Kind Sicherheit und befreist das Wilde in Dir!

180,00 

Wer hat den Kurs gemacht?

Susanne

Vermutlich kennst Du mich, wenn Du auf dieser Seite bist. Ich freue mich, wenn ich Dir mit dem Kurs weitere Werkzeuge zur Verfügung stellen kann.

Vielleicht kennst Du mich aus meinen Büchern oder meiner Seminar- und Vortragsarbeit, oder hast mich über Freunde oder Social Media gefunden. Ich bin staatl. anerkannte Physiotherapeutin und psychologische Beraterin und arbeite seit über 30 Jahren mit Menschen.
Seit über 10 Jahren liegt mein Schwerpunkt auf der Arbeit mit dem inneren Kind.

Seit 1992 habe ich zahlreiche Bücher und CDs veröffentlicht, die Menschen auf ihrem persönlichen Weg unterstützen sollen.

Mehr über mich findest Du auf meiner Über-mich-Seite.

Ich begleite Dich in den Videos durch den Kurs.

Anna

Ich bin Co-Autorin des Kurses und habe das Konzept gemeinsam mit Susanne entwickelt. Im “Hintendran und Drumherum” bin ich Designfee und für die Technik zuständig.
Ich habe die Gestaltungs- und Schreibübungen im Kurs für Dich designt.

Meine Designarbeiten findest Du auf anna-morgentau.de

Ich bin Kunsttherapeutische Fachbegleiterin für Psychotraumatologie, Trainerin für Stressmanagement und zertifizierte Online-Beraterin (DGOB). Ich habe Psychologie & Mentale Gesundheit (B.Sc.) in München studiert.

Wenn Du eine ortsunabhängige Begleitung suchst, um individuell mit den Themen des Kurses zu arbeiten, findest Du mein Beratungsangebot auf traumaberatung-online.de

Rezension zum Kurs

Der Weg zum glücklichen Inneren Kind

von Dr. Adrea Vierle

 

Wir alle kennen solche Situationen:
Da verletzt uns ein Satz, der vielleicht nur achtlos daher gesagt war, bis ins Innerste. 

Oder wir können und wollen einer (vielleicht sogar unausgesprochenen) Bitte eigentlich nicht nachkommen, und tun es dann doch, weil wir uns verantwortlich fühlen.

Oder wir kämpfen wieder einmal mit dem schlechten Gewissen, weil wir einfach nur an uns selbst gedacht haben. 

Oder wir fühlen uns in der Gegenwart eines Anderen plötzlich schutzlos, klein und unbedeutend. 

So sehr wir dann versuchen, diese Gefühle zu ignorieren und uns selbst einzureden, wir seien doch erwachsen, gelingt genau dies doch nicht richtig – und wir landen immer wieder an demselben Punkt. 

Was ist da geschehen? 

Unser inneres Kind kennt diese Verletzungen, Überforderungen, Missachtungen – und genau diesen inneren Anteil tragen wir seit unseren frühesten Erinnerungen in uns. Wenn wir älter und erwachsener werden, lernen wir zwar, uns in der Welt so gut es eben geht zu behaupten, jedoch reifen die Anteile des inneren Kindseins nicht mit, sondern bleiben als solche in uns – und agieren im schlechtesten Falle im Vordergrund, wenn sie sich erinnert und aufgerufen fühlen, da im Außen wieder einmal das Alt-Bekannte geschieht. 

Ein unabänderlicher Vorgang?

Nein, so können wir mit Susanne Hühns Onlinekurs „Sicher und frei“ erfahren. Es gibt Möglichkeiten der Heilung und Reifung, die uns helfen, das verletzte, verstoßene, beschämte, nicht gehörte innere Kind wahrzunehmen, ihm zu glauben und es zu uns zu holen, so dass wir als verantwortungsvolle Erwachsene nicht nur in einem leeren Konstrukt erscheinen, sondern als unser wirkliches Selbst in Erscheinung treten. Dann, und erst dann, können wir das innere Kind als eine wunderbare Quelle unserer Kreativität, Lebensfreude und Lebendigkeit erfahren. 

Seit 30 Jahren arbeitet Susanne Hühn mit dem inneren Kind. Sie hat sehr viele wegweisende Bücher zu diesem Thema veröffentlicht, Meditations-CDs verfasst und gibt Seminare zu unterschiedlichen Aspekten der inneren-Kind-Arbeit. Diejenigen, die sie im direkten Kontakt kennengelernt haben, schätzen ihre authentische Präsenz und ihre kreative Gabe, sich immer wieder in ihr Gegenüber einzufühlen und zur Seite zu stehen, bis Prozesse einen guten Weg gefunden haben. Sie selbst bezeichnet sich als Anwältin des inneren Kindes, da sie dessen Anliegen nicht nur analysiert und erkennt, sondern liebevoll wahr- und ernst nimmt. 

Nun gibt es einen neuen online-Kurs, der uns auch in pandemischen Zeiten ermöglicht, mit Susanne Hühn auf den Weg der inneren Heilung zu gehen. 

In sechs Kapiteln führt sie ihre Zuschauer auf den Weg zu dem eigenen inneren Kind. 

Das geschieht auf unterschiedliche Weise: 

Zum einen wird einführend erklärt, wie wir das innere Kind überhaupt vorstellen können und wie die Verstrickungen zu verstehen sind, die sich im Falle einer nicht gelungenen frühkindlichen Bindung ergeben. Dabei spricht Susanne Hühn entweder direkt in die Kamera, ruhig und voller Energie, die unsere Konzentration aufruft und hält, oder aber sie arbeitet mit aufgestellten Figürchen, die innere Konstellationen auf einleuchtende Weise sichtbar und vorstellbar machen. Diese „theoretischen“ Kapitel eröffnen sowohl ein grundlegendes Verständnis des inneren Zusammenhangs, als auch ein unmittelbares Erschließen im visuellen Nachvollzug. 

Doch dabei allein bleibt es nicht. Wir werden darüber hinaus angeleitet, innere Reisen und Übungen mitzuvollziehen, die uns das Gehörte und Erklärte auf ganz andere Weise nahebringen: Wir begegnen unserem eigenen inneren Kind, lassen es vor unserem inneren Auge erscheinen, werden angeleitet, es wirklich ernst zu nehmen und in seiner Not zu erkennen und – das ist das Entscheidenden – werden in Techniken eingeführt, um es zu retten und zu uns zu holen. 

„Techniken“ mag dabei zu funktional klingen. Hühn selbst nennt es Werkzeuge oder tools, ich habe es als Wegschneisen ins Innere empfunden, die mir in Form von Meditationen, Aufstellungen und geführten Imaginationen an die Hand gegeben werden. Mir ist dabei besonders aufgefallen, wie unterschiedlich die jeweilige Stimmung dieser Übungen ist – angefangen vom vorsichtigen Ertasten, über imaginative Erinnerungs-arbeit bis hin zu behutsamen, überaus achtsamen Begleitungen in tiefe Verletzungen hinein eröffnet sich uns im Zuhören und aktiven Mitgehen ein ganzes Spektrum an Möglichkeiten, uns selbst zu begegnen und zu verstehen. 

Wenn wir an den Punkt gelangt sind, das innere Kind überhaupt zu sehen, in verschiedenen Situationen wahrzunehmen, erfolgt hier immer ein not-wendiger zweiter Schritt, der darin besteht, das verletzte und verstörte innere Kind zu retten. Es bleibt also nicht bei einem intensivierten Wahrnehmen vergangener Verletzung, dieses Erlebte kann sich wandeln und ändern, so dass sich dieser innere Anteil nun endlich sicher und frei fühlen kann, da wir selbst ihn aus den äußeren Verstrickungen zu uns geholt haben.  

Dies alles geschieht in äußerst liebevoller Weise, in sprechenden Bildern, in geführten und gut mitzuvollziehenden Prozessen, in schrittweisen Vorstellungsveränderungen und als konkretes Spüren, das uns die unterschiedlichen inneren Aspekte des inneren Kindes, des inneren Erwachsenen und des Konstruktes erleben lässt. 

Als Abschluss gibt es zudem noch die Möglichkeit, das Erfahrene und Geschaute bildlich zu gestalten – die einfühlsame Designerin Anna Morgentau, die uns schon im ersten thumbnail zum online-Kurs ein wunderschönes Bild präsentiert, hat dazu Vorgaben geschaffen, die heruntergeladen und weiter ausgestaltet werden können. Alle Einwände, ich kann doch nicht malen, bin doch zu unbegabt usw. verschwinden angesichts dessen, um das es hier geht. 

Bei allem, was man gegen digitale Vermittlung einwenden mag (und ich persönlich wüsste da eine Menge…), steht uns hier ein online-Kurs zur Verfügung, mit dem sich wirklich wunderbar arbeiten lässt. Fast ist es, als säßen wir in einem Seminar bei Susanne Hühn – so wirkt ihre direkte und persönliche Ansprache, ihre Sympathie und ihre tiefe und kenntnisreiche Anteilnahme wie eine direkte Präsenz, die mich, und wirklich mich, meint und anspricht. 

Auch als Teilnehmerin mehrerer Seminare habe ich diesen online-Kurs mit Gewinn und tiefer innerer Berührung mitvollzogen. Immer wieder aufs Neue gibt es Aspekte, Verständnis, Gefühle, die mich näher zu dem bringen, was ich so sehr suche: mich selbst. 

Dank Susanne kann ich nun auch immer wieder – und das ist definitiv ein Vorteil des Digitalen; denn wie in vielen anderen Bereichen geht es hier auch um ein wiederholendes Einüben, das mir das einmal Verstandene wirklich zu eigen macht  – in diese Selbst-Begegnung eintauchen, verstehen, um was es wirklich geht und mein inneres Kind mit Achtung und Liebe zu mir holen. 

 

Fazit: Sowohl für Einsteiger wie auch für bereits Erfahrene ist dieser online Kurs ein Gewinn. Die Arbeit am inneren Kind wird hier zur glückvollen Erfahrung eigener Lebendigkeit und Stärke, die uns zu einer vollständigeren und heilen Gestalt unserer selbst bringt. 

 

Oberhausen, 7. Februar 2021

Dr. Andrea Vierle